{Auf dem Markt} – Gedanken zum Nötigen und Kartoffel-Spinat

Hallo ihr lieben,

ich freu mich sehr, dass trotz meiner raren Beiträge doch immer noch regelmäßig Besucher hier auf meinem Blog vorbeischauen! das gibt Mut weiter zu machen, auch wenn es nicht immer leicht ist, was ich euch ja hier schon ausführlich beschrieben habe.

was ich euch heute gerne erzählen möchte ist folgendes: ich war auf dem Markt. gestern wieder. zum ersten Mal in diesem Jahr. das schöne ist ja, dass es einfach überall Wochenmärkte gibt, ob in der Stadt oder auf dem Land. und desto kleiner sie sind, desto lieber mag ich sie. meistens sind sie dann auch nicht komplett überlaufen, die Atmosphäre ist entspannt und man kann sich in Ruhe vom Angebot berauschen lassen. ein weiterer Vorteil von den kleineren ist auch, dass die Händler tatsächlich aus der Region stammen. für einen großen fahren sie doch schon deutlich weiter, denn da ist auch die Nachfrage natürlich deutlich größer. ja, auch hier geht es im Prinzip wieder hauptsächlich um’s Geld, leider. Weiterlesen

{Berührt} – der Schlüssel zum Glück

Hallo ihr lieben,

ich habe diesen Text vor einiger Zeit auf einem anderen Blog gefunden. Der Titel „The Key to Living a Happier Life“ klang für mich zunächst mal nach so einem typischen wie-werde-ich-glücklich-Weisheiten-Text. Umso mehr wurde ich überrascht und für das doch auf den Link klicken belohnt, als ich diese kleine und eigentlich sehr kurze Geschichte vorfand, die aber so viel mehr aussagt, wie ein ewig langer Text über die non plus ultras, die unser Leben auf jeden Fall glücklicher machen werden.  Deswegen wollte ich sie hier mit euch teilen, denn ich finde sie einfach in so einer schönen sanften Art berührend, die jeder einmal spüren können sollte.

Denn diese kleinen Denkanstöße können, wenn man bereit dafür ist, in uns so viel auslösen und zum Umdenken anstoßen, wie man es sich gar nicht vorstellen kann.

An aging master grew tired of his apprentice’s complaints. One morning, he sent him to get some salt. When the apprentice returned, the master told him to mix a handful of salt in a glass of water and then drink it. “How does it taste?” the master asked.

“Bitter,” said the apprentice.

The master chuckled and then asked the young man to take the same handful of salt and put it in the lake.

The two walked in silence to the nearby lake and once the apprentice swirled his handful of salt

in the water, the old man said, “Now drink from the lake.”

As the water dripped down the young man’s chin, the master asked, “How does it taste?”

“Fresh,” remarked the apprentice.

“Do you taste the salt?” asked the master.

“No,” said the young man.

At this the master sat beside this serious young man, and explained softly,

“The pain of life is pure salt; no more, no less. The amount of pain in life remains exactly the same. However, the amount of bitterness we taste depends on the container we put the pain in. So when you are in pain, the only thing you can do is to enlarge your sense of things. Stop being a glass. Become a lake.”

Gefunden habe ich die Geschichte hier: http://greaseandglamour.com/2015/04/the-key-to-living-a-happier-life/

 

Habt es schön!

Anna

{Draußen} – Grün, grüner, Sommer

Hallo ihr lieben,

ich leite den Winter noch nicht ganz ein, aber ich verabschiede mich ganz ruhig, leise und zufrieden mit einer heißen Tasse Sommerliebelei-Tee von einem wirklich wunderschönen Sommer, in dem es nicht immer ganz klar zuging, doch der jetzt die – denke ich – richtige Richtung gefunden hat. Ich genieße den bis jetzt wirklich tollen, bunten Herbst und sehe dem Winter entgegen. Soll er ruhig kommen.

Ich hatte euch versprochen, ich werde euch erzählen, warum es hier auf dem Blog den ganzen Sommer über so komplett ruhig war. Nun werde ich es versuchen.

Weiterlesen

{Feierabendküche} – schnelle Gemüsenudeln

Hallo ihr lieben,

wenn mal wieder Abend ist, man gerade erst von der Arbeit oder Uni gekommen ist und ganz dringend Seelenfutter braucht, das aber ganz schnell verzehrbereit sein soll, weil man müde und erschöpft vom Tag ist, dann braucht man ein Rezept, das ruckzuck zubereitet ist und das innerliche Verlangen nach dieser gewissen Art von Gericht stillt. Dieses Verlangen unterscheidet sich sicherlich bei jedem von uns, doch ich denke mit diesen schnellen Nudeln werden einige zufriedengestellt und können dann ganz zufrieden und entspannt den Abend genießen, denn es gibt finde ich nichts schlimmeres, als in solchen Momenten nichts befriedigendes zu essen zu bekommen und sich einfach trotz Müdigkeit nicht entspannen zu können.

Schnelle Gemüsenudeln

ipp Weiterlesen

{Empfehlung} – Simply Yummy

Hallo ihr Lieben,

lang lang ist es her, seit ihr das letzte Mal etwas von mir gehört habt. Warum das so ist, erfahrt ihr im nächsten Post, der bestimmt ganz bald erscheint und nicht wieder so lange auf sich warten lässt  ;-)

Heute möchte ich euch kurz eine Neuheit vorstellen. Die Koch- und Backliebhaber unter euch kennen sicherlich die Magazine Sweet Paul, LandGenuss, So is(s)t Italien und weitere. Jetzt hat das Team von falkemedia etwas ganz neues geschaffen: Die Simply Yummy App für’s Smartphone und Handy. Das besondere an dieser neuen App ist die wirklich schöne Aufmachung, die toll fotografierten Leckereien und noch dazu gibt es viele Schritt-für-Schritt-Videoanleitungen, für alle, die noch nicht so fit in der Küche sind. Mit diesen Anleitungen klappt es sicherlich ganz leicht. Die sehr ansprechenden Rezepte sind in verschiedene Kategorien unterteilt:

Brownies&Bars, Cookies&Sweets, Torten, Tartes&Pies, Kuchen, Muffins&Cupcakes

Beim Durchstöbern der 50 Rezepte, kann man seine Favoriten markieren und diese später noch einmal genauer ansehen. Bei jedem Rezept findet man zunächst eine Einkaufsliste, die man an die persönlich gewollte Menge anpassen kann. Dann folgen Step-by-Step-Anleitungen, entweder in Form von Videos oder mit Hilfe von Bildern und kurzen Textanleitungen.

Ich selbst habe die App bisher noch nicht getestet, aber mir gefällt sie auf den ersten Blick sehr gut und ist auch für Backneulinge geeignet.

Demnächst werde ich ganz ausführlich mindestens ein Rezept testen und euch dann davon berichten!

Bis dahin, ladet sie euch einfach kostenlos über diesen Link herunter, und fangt an zu backen😉

www.sweetpaul.de/App

Hier ein paar Ausschnitte, wie es in der App so aussieht:

SimplyYummy-02_Startseite_iPad


SimplyYummy-03_Menue
SimplyYummy-04_Kategorie SimplyYummy-06_Rezept-Step-by-Step

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                So nun habt viel Spaß damit und bis ganz bald!

Anna

#sweetpaul #simplyyummy

{Eine Reise in den hohen Norden} – Choklad i Kvadrat

Hallo ihr Lieben,

sicherlich haben einige von euch schon bemerkt, dass es in letzter Zeit hier sehr ruhig war. Zum einen liegt das daran, dass, wie das manchmal so ist, das Leben dazwischen gekommen ist, zum anderen habe ich gemerkt, dass ich den Spaß am Bloggen verloren hatte, da ich mich selbst zu sehr unter Druck gesetzt hatte, regelmäßig etwas zu posten. Und da so ein Post eben auch gut geplant sein muss und nicht in 5 Minuten erledigt ist, so ließ ich es für eine Weile einfach ganz sein. Ein Grund ist vielleicht auch, dass ich das Glück habe und in einem tollen Cafè arbeiten darf und somit mein Bedürfnis zu Hause auch noch viel zu backen und zu kochen etwas gestillt ist und ich auch einfach nicht mehr so oft dazukomme.

Wie es hier weitergehen wird bin ich mir noch nicht so sicher, das wird sich zeigen. Vielleicht gibt es einfach auch nur ab und zu einen Post. Gerade jetzt, wo der Sommer kommt, möchte ich nicht Stunden vor dem PC verbringen, sondern das Leben 1.0 genießen. Womit ich seit Kurzem viel Zeit verbringe, was mir richtig Spaß macht und was mich glücklich macht, das zeige ich euch aber doch demnächst noch, denn darum geht es hier eigentlich auch auf diesem kleinen Blog. Und ich bin froh es für mich entdeckt zu haben, denn jeder sollte eine Beschäftigung haben, die ihn glücklich macht und einfach die Zeit vergessen lässt.

Ich habe lange hin und her überlegt, ob ich dieses Rezept überhaupt posten soll, oder den Blog direkt ganz aufgeben, doch dann habe ich meine Kamera in die Hand genommen, Bilder angeschaut und dachte, eigentlich ist es doch etwas schönes und es wäre doch schade alles hinzuschmeißen, schließlich gab es auch einen Grund, warum ich mit dem Bloggen angefangen habe. Ich werde in Zukunft nur darauf achten, dass mir der Spaß nicht wieder verloren geht🙂

So nun aber zu dem Rezept, das ich für euch mitgebracht habe. Schon nach dem ersten Bissen war es um mich geschehen und seitdem zählt er zu meinen Top 5 der liebsten Kuchen. Ein riesiges Danke hierfür an Julia, unsere Nachbarin, die ihn uns eines Tages einmal vorbeigebracht hat! Und vielen Dank, dass ich das Rezept dafür hier veröffentlichen darf, sodass auch andere in den Genuss dieses leckeren Kuchens kommen können. Das besondere an diesem Rezept ist, dass Julia aus Schweden kommt und dieser Kuchen aus ihrem Heimatland kommt. Wisst ihr eigentlich, dass ich es liebe, von lieben Menschen Originalrezepte aus anderen Ländern zu bekommen!?

Nun will ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen, hier ist er!

????????????????????????????????????

Weiterlesen

{ich bin dann mal bei…} – Gastbeitrag beim Marsmädchen

Hallo ihr Lieben, heute darf ich mal wieder auf einem anderen tollen Blog zu Gast sein, und zwar beim Marsmädchen. Sie ist ebenso wie ich Studentin und bevorzugt daher schnelle und günstige Gerichte, zeigt aber dabei, dass das nicht unbedingt einen Genussverlust bedeutet. Ich zeig euch hier nur einen kleinen Vorgeschmack dessen, was ich ihr mitgebracht habe. Schaut doch einfach direkt bei ihr vorbei für das Rezept, über das meine Esser alle ganz erstaunt waren, dass es doch tatsächlich so lecker sein kann, und stöbert bei der Gelegenheit gleich noch ein bisschen auf Melanies Blog. Viel Spaß dabei!🙂 DSC_3103    Allen ein wunderschönes Wochenende (für mich ist es jetzt auch endlich soweit)!

Eure Anna